Blog

Artikel

InsurTech im Wandel der Zeit

InsurTech-Unternehmen, die Innovationstreiber der Versicherungsbranche, entwickeln Lösungen für die Digitalisierung von Versicherungen – zum Beispiel in Form von Smartphone-Apps, Kundenservice-Tools und Programmen für eine automatisierte Datenverarbeitung. Der technische Fortschritt sorgt dabei nicht nur für eine verbesserte Nutzererfahrung. Auch können zum Beispiel durch den Einsatz von Real Data, Echtzeitdaten, Versicherungsgruppen individueller an die Versicherten angepasst und Preisstrategien fairer gestaltet werden.

Kein Wunder, dass die Bedeutung von InsurTech ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen ist. Schon 2020 gab es laut einer Studie von Capgemini Invent rund 150 InsurTech-Unternehmen in Deutschland, die vor allem Lösungen für die Bereiche Infrastruktur, Marketing und Vertrieb entwickeln. Die Anzahl steigt stetig, da in den vergangenen Jahren immer mehr Versicherer Chancen in der digitalen Umgestaltung ihres Geschäfts erkannt haben.

Diversität in der Versicherungsbranche

Der Anteil von Frauen in Vorständen ist in Deutschland nach wie vor gering, sowohl in der Versicherungsbranche als auch in vielen Weiteren. Im Jahr 2020 betrug ihr Anteil in den 160 größten deutschen Unternehmen gerade einmal 11,5 Prozent, wie das Beratungsunternehmen EY in einer Studie feststellte. Dabei geht es nicht nur um eine spürbare Ungleichheit, sondern auch darum, dass Unternehmen Chancen ignorieren. Denn Frauen in Führungspositionen beweisen laut dieser Studie häufig mehr Strukturiertheit, Umsicht und Besonnenheit, was nicht nur zu einer verbesserten Arbeitskultur im Unternehmen, sondern langfristig auch zu mehr Effizienz und höheren Umsatzzahlen führen kann.

Mittlerweile hat die Branche das Problem erkannt. Viele Unternehmen haben damit begonnen, die Förderung von Frauen sowie Diversitätsmanagement aktiv in ihre Unternehmensstrategie zu integrieren – oder planen dies zumindest. Langfristig soll dabei nicht nur die Ungleichheit zwischen weiblichen und männlichen Mitarbeitenden aufgehoben, sondern auch Ausgrenzung aufgrund von Nationalität, Religion, Alter oder sexueller Identität verhindert werden. Die Erkenntnis dahinter: Nur Unternehmen, die ein positives und diverses Arbeitsumfeld bieten, können langfristig qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter binden – das gilt auch für Versicherer. Eine Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov, die unter anderem das Image der Versicherungswirtschaft in den Augen potenzieller Fachkräfte untersucht hat, belegt die Bedeutung eines sozialen Arbeitsumfeldes. Demnach spielen soziale Faktoren bei der Wahl des Arbeitgebers besonders für junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren eine entscheidende Rolle.

InsurTech: Die Modernisierung der Versicherungswirtschaft

Der Versicherungssektor gehörte bislang nicht zu den schillendern Branchen, für die sich junge, qualifizierte Berufseinsteiger interessieren. Neben einem stärkeren Fokus auf Diversität könnten sich Versicherungen zukünftig auch durch Fortschritte bei der Digitalisierung als attraktive Arbeitgeber positionieren. Durch die zahlreichen Innovationen wird diese Entwicklung vorangetrieben. Effizientere Arbeitsprozesse, faire Produkte, Flexibilität für Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeitende: Der technologische Fortschritt verschafft auch dieser traditionellen Branche ein zeitgemäßes Profil. 

Darüber hinaus sorgen die technologischen Innovationen, die aus dem InsurTech-Sektor heraus entstehen, für ein breiteres und kundenorientiertes Produktportfolio in der Versicherungsbranche. Der neuste Trend: Embedded Insurance.

Embedded Insurance bedeutet die Einbettung und Integration von Versicherungen in bestehende Prozesse. Versicherungen sind längst keine Stand-Alone-Produkte mehr, sondern sind immer mehr Teil eines Gesamtprozesses.

Dies ermöglicht Dritten ihren Kundinnen und Kunden Bündelpakete anzubieten wodurch die Kunden übersichtlichere Angebote erhalten.

InsurTech Hubs Köln und München

Um eine langfristige Etablierung innovativer Jungunternehmen im Versicherungssektor zu gewährleisten bedarf es struktureller Unterstützung und starker Netzwerke. An dieser Stelle kommt unter anderem den InsurTech Hubs in Köln und München der Digital Hub Initiative eine entscheidende Bedeutung zu. Hier werden Gründerinnen und Gründer mit traditionellen Versicherungsunternehmen an einen Tisch gebracht und Strukturen geboten, um Themen, Prozesse und Technologien rund um das Thema Versicherung neu zu denken. So beschäftigt man sich nicht nur in Köln aktiv mit der Digitalisierung der Branche: Hier arbeiten Start-ups und etablierte Versicherer aus der DACH-Region gemeinsam an Lösungen für die Zukunft und nächste Generation. Währenddessen werden im Digital Hub München die beiden Industriezweige der Versicherungs- und Automobilbranche miteinander verknüpft. Hier entwickeln innovative Versicherungsunternehmen und Mittelständler bzw. Konzerne gemeinsam auf innovative Mobilitätslösungen angepasste Versicherungsmodelle. 

Beide Hubs repräsentieren die Besonderheiten, die InsurTech ausmacht: Hier wird eine traditionelle Branche weit über ihre klassischen Grenzen hinaus gedacht. Dabei arbeiten alle Akteure vor allem an einer Sache – der Zukunftsfähigkeit der Versicherungsbranche.

Quellen:
https://www.gdv.de/de/themen/positionen-magazin/diversity-in-der-versicherungsbranche-7556
https://www.gdv.de/de/medien/aktuell/umfrage-versicherungskarriere-ausbildung-berufseinsteiger-66246
https://insurtechdigital.com/editorial/insurtech-and-fintech-leaders-talk-iwd-2022-and-diversity
https://www.capitallaw.co.uk/news/2021/03/17/top-women-in-insurtech-on-diversity-and-inclusion
https://www.bitkom.org/sites/main/files/2022-02/220209_lf_embedded-insurance-2.pdf  
https://versicherungswirtschaft-heute.de/schlaglicht/2022-01-13/frauen-im-vorstand-warum-versicherer-davon-profitieren-und-wie-man-die-inklusive-kultur-dafuer-schafft/
https://www.oliverwyman.de/content/dam/oliver-wyman/v2-de/publications/2021/Die%20Zukunft%20von%20InsurTech%20in%20DACH_Final%20version.pdf
https://www.de-hub.de

 

Viva Technology 2022

Video

Viva Technology 2022